Blog

Erst nach 20 Minuten Ausdauersport setzt die Fettverbrennung ein.

October 6, 2020 Comments (0)

Radio-Edition

Erst nach 20 Minuten Ausdauersport setzt die Fettverbrennung ein.

Das weit verbreitete Vorurteil, der Körper zapfe erst nach 20 bis 30 Minuten die Fettdepots an und greife vorher nur auf gespeicherte Kohlenhydrate zurück, ist nämlich nicht haltbar. Der Stoffwechsel verbrennt bereits ab der ersten Trainingsminute Fett. Allerdings: Je länger die Belastung anhält desto länger verbrennt der Körper, weswegen die Dauer natürlich dann schon eine Rolle spielt. Abnehmen tut man aber schon ab der ersten Minute. Für Freizeitsportler gilt: Die Belastung beim Sport sollte so gewählt sein, dass man sich noch locker unterhalten kann. Ein gutes Gefühl zum Schluss: Fettverwertung auch noch nach dem Training. Die Erhöhung der Ruhe-Stoffwechselrate durch das Ausdauertraining bewirkt, dass auch ohne weitere körperliche Belastung weiter Kalorien umgesetzt werden – bis zu 2 Stunden je nach Trainingsintensität und Umfang.

AUDIO PODCAST

 

Internet-Version

Erst nach 20 Minuten Ausdauersport setzt die Fettverbrennung ein.

Falls Sie zu den Menschen gehören, die – sei es aus Zeit- oder Befindlichkeits-Gründen – beim Ausdauersport kürzere Trainingseinheiten bevorzugen und dabei auch etwas für ihre Figur tun möchten, dürfen Sie aufatmen: Das weit verbreitete Vorurteil, der Körper zapfe erst nach 20 bis 30 Minuten die Fettdepots an und greife vorher nur auf gespeicherte Kohlenhydrate zurück, ist nämlich nicht haltbar. Der Stoffwechsel verbrennt bereits ab der ersten Trainingsminute Fett, das haben zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen gezeigt. Es wäre nämlich viel zu riskant, wenn der Organismus seine Energie nur aus einer einzigen Quelle ziehen würde. Für jede Bewegung bzw. für jeden Energieaufwand des Körpers werden sowohl Kohlenhydrat- als auch Fettdepots angezapft. Was sich mit der Art der Belastung ändert, ist lediglich die Zusammensetzung der Anteile. Heißt: Abnehmen tut nur, wer gleichzeitig auf Hochkalorisches verzichtet und seinen Körper dauerhaft (in moderatem Tempo) trainiert – unabhängig davon, ob die Trainingseinheiten 30 oder 90 Minuten umfassen. Allerdings: Je länger die Belastung anhält desto länger verbrennt der Körper, weswegen die Dauer natürlich dann schon eine Rolle spielt. Abnehmen tut man aber schon ab der ersten Minute. Für Freizeitsportler gilt: Die Belastung beim Sport sollte so gewählt sein, dass man sich noch locker unterhalten kann. Ein gutes Gefühl zum Schluss: Fettverwertung auch noch nach dem Training. Die Erhöhung der Ruhe-Stoffwechselrate durch das Ausdauertraining bewirkt, dass auch ohne weitere körperliche Belastung weiter Kalorien umgesetzt werden – bis zu 2 Stunden je nach Trainingsintensität und Umfang.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Read Hits: 212 Last modified October 18, 2020 at 2:35 pm
Share it!

Leave a Reply

All Content © Copyright 2020 to Adriaen Valéry Burgis

close

Enjoy this blog? Please spread the word :)

Get new posts by email:
Skip to toolbar